Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Druckansicht der Seite www.rowisoft.de/handbuch-bezahlarten
Dokumentation zum Warenwirtschaftssystem Rowisoft blue

Bezahlarten

Unter diesem Punkt können Sie die Zahlungskonditionen, die Sie mit den verschiedenen Kunden vereinbart haben, hinterlegen. Die hier hinterlegten Zahlungsbedingungen können Sie Ihren Kunden dann in der Kundendatenbank zuordnen, oder während der Eingabe Ihrer Aufträge abändern.

Um eine neue Bezahlart anzulegen, klicken Sie auf „Neue Bezahlart“.

Zunächst muss der Zahlart ein Name zugewiesen werden (erstes Eingabefeld), unter welchem Sie die Zahlart später Ihren Kunden zuordnen können. Im Kundenstamm können Sie dann unter „Zahlart“ den hier eingegebenen Namen wählen.

Der „Text für Zahlungsaufforderung“ wird beispielsweise auf Rechnungen abgedruckt und dem Kunden die Hinweise auf die vereinbarte Kontition gibt.

Unter dem Feld „Konto im Finanzbuch“ können Sie bestimmen, auf welches Geldkonto Rechnungen gebucht werden sollen, die mit dieser Zahlart erstellt wurden. Dies ist vor allem sinnvoll, wenn Sie beispielsweise die Zahlungskonditionen „per offene Rechnung“ und „Barzahlung“ hinterlegen. Bei der Zahlungskondition „offene Rechnung“ können Sie dann als Finanzbuch-Konto die Kontonummer Ihrer Bank angeben (beim Kontenrahmen SKR03 z.B. 1200) und bei der Zahlart „Barzahlung“ die Kontonummer Ihrer Kasse (beim Kontenrahmen SKR03 z.B. 1000).

Das hier angegebene Finanzbuch-Konto kann natürlich später beim Verbuchen der Rechnung jederzeit noch geändert werden – das hier hinterlegte Konto dient lediglich als Arbeitserleichterung, um nicht für jede Buchung ein Konto angeben zu müssen.

Tragen Sie in das Feld „Zahlfrist (Tage) für Mahnwesen“ ein, wie lange der Kunde Zeit hat, den Betrag zu bezahlen bei Rechnungen die mit dieser Zahlungskondition erstellt wurden. Nach Ablauf dieser Zahlfrist erscheint die Rechnung dann in Ihrer Offenen Posten-Liste als „fällig“.

Voraussetzung, dass die Rechnung überhaupt in den Offenen Posten erscheint, ist das Häkchen „Diese Zahlart generiert offenen Posten“. Ist dieses Häkchen nicht markiert, werden Rechnungen, die mit dieser Zahlart erstellt werden, nie in den offenen Posten erscheinen. Entfernen Sie das Häkchen also z.B. für die Zahlart „Barzahlung“.

Das Feld „Diese Zahlart ist Lastschrift…“ kreuzen Sie bitte bei allen Zahlarten an, bei denen Sie den offenen Betrag vom Bankkonto Ihres Kunden abbuchen. Beim Einsatz von Rowi-BankPort können Sie solche Rechnungen dann direkt per OnlineBanking an Ihre Bank übergeben.

Das Feld „Diese Zahlart ist Rechnung…“ hingegen kreuzen Sie bei allen Zahlarten an, bei denen der Kunde den offenen Betrag auf Ihr Bankkonto überweist.

Sie können eine Zahlart als „Standard“ definieren. Die als Standard definierte Zahlart wird Neukunden automatisch als Zahlart zugewiesen, bis diese von Ihnen geändert wird.

Die URL dieser Seite ist: www.rowisoft.de/handbuch-bezahlarten.html
Gedruckt am Sonntag, 22. Oktober 2017.
© Copyright by Rowisoft GmbH.
Commercial use prohibited.


Notizen:

pinnery
pinnery.com
pinnery - für Ihre Projekte
Projekt-Software
Perfekt organisiert
Alles mit jedem organisieren! In pinnery erfassen Sie Ihre Aufgaben und teilen sie mit Freunden und Kollegen. Durch die in Spalten aufgeteilte, übersichtliche Darstellung behalten Sie Ihr Projekt immer im Blick.
pinnery ist kostenlos!
Jetzt registrieren!