Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Druckansicht der Seite www.rowisoft.de/handbuch-festlegen_der_ansagetexte_fur_voiceboxen
Dokumentation zum Warenwirtschaftssystem Rowisoft blue

Festlegen der Ansagetexte für VoiceBoxen

RSDE™ VoiceBox bietet Ihnen die Möglichkeit, pro Benutzer einen eigenen Ansagetext zu hinterlegen. Wenn also ein Anrufer von der RSDE™ VoiceBox begrüßt wird, kann für jedes Ziel-Postfach ein individueller Ansagetext hinterlegt werden.

Die Ansagetexte müssen dazu als Wave-Audio-Datei mit der Dateiendung „.wav“ vorliegen. Diese Wave-Dateien müssen eine Abtastgröße von 16 Bit sowie eine Abtastrate von 8 kHz aufweisen.

Diese Ansagetext-Dateien werden dann in das Unterverzeichnis „VoiceBoxes“ des zugrunde liegenden Mandantenverzeichnisses gespeichert. Der Dateiname der jeweiligen Datei entspricht der Benutzer-ID des zugeordneten Benutzers. Die Benutzer-ID erfahren Sie im RSDE-Administrator unter „Umleitungs-VoiceBoxen“ bzw. „Weiterleitungs-VoiceBoxen“ in der Spalte „Benutzer“. Hier ist jeweils eine positive Zahl angegeben, wenn die VoiceBox explizit einem bestimmten Benutzer zugeordnet ist. Ist die VoiceBox mit dem globalen Posteingang von Rowisoft® blue™ verknüpft befindet sich hier der Wert „-1“. Die Wave-Audio-Dateien müssen also als Dateinamen die Benutzer-ID aufweisen, dem die VoiceBox zugeordnet ist. Als Dateiendung ist zudem „.wav“ zu verwenden.

Die URL dieser Seite ist: www.rowisoft.de/handbuch-festlegen_der_ansagetexte_fur_voiceboxen.html
Gedruckt am Mittwoch, 26. April 2017.
© Copyright by Rowisoft GmbH.
Commercial use prohibited.


Notizen: