Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Druckansicht der Seite www.rowisoft.de/handbuch-grundlegender_aufbau_des_beric
Dokumentation zum Warenwirtschaftssystem Rowisoft blue

Grundlegender Aufbau des Berichtsdesigners

Der Berichtsdesigner ist prinzipiell in mehrere Bereiche aufgeteilt. Zum einen finden Sie ganz oben die Menüleiste sowie die Symbolleiste. Mit diesen Funktionen können Sie neue Dateien anlegen, die Schriftart für bestimmte, markierte Elemente ändern etc.

Auf der linken Seite finden Sie hingegen die Symbolleiste, mit der Sie neue Elemente in die Druckvorlage einfügen können (Werkzeugleite). Damit können Sie z.B. ein neues Textfeld oder ein Bild in die Druckvorlage einfügen.

Daneben finden Sie den Objektinspektor - das ist das, wo Sie die vielen englischen Begriffe finden. Über diesen Objektinspektor können Sie prinzipiell das gesamte Verhalten und Aussehen der Druckvorlage anpassen. Im weiteren Verlauf werden wir noch tiefer darauf eingehen.

In der Mitte finden Sie die Ansicht der eigentlichen Druckvorlage. Das ist sozusagen Ihr Dokument, mit dem Sie arbeiten.

Ganz rechts finden Sie dann noch den Datenbaum, in der Sie sehen, welche Tabellen und Felder es in der Datenbank gibt und Sie erhalten eine Übersicht über die Verfügbaren Variablen, Funktionen und Klassen. Dieser Bereich ist sehr toll als Nachschlagewerk zu gebrauchen - zum direkten Arbeiten eignet sich dieser Bereich allerdings weniger und ist dafür nicht primär ausgelegt.

Oberhalb des Objektinspektors finden Sie eine kleine Karteikarten-Leiste. Dort können Sie umschalten zwischen "Code", "Data" und den einzelnen Seiten. (Eine Druckvorlage kann aus mehreren Seiten bestehen, mehr dazu aber später.)

Klicken Sie auf die Registerkarte "Code", sehen Sie den für die Druckvorlage hinterlegten Code. Der Code spielt eine sehr wichtige Rolle beim Anpassen von Druckvorlagen.

Unter der Registerkarte "Data" finden Sie die Möglichkeit, eigene Tabellenverknüpfungen anzulegen. Damit können Sie in der Druckvorlage auf Tabellen zugreifen, die sich nicht direkt in der Datenbank von Rowisoft blue befinden. Außerdem können Sie hier eigene Abfragen anlegen. Die Registerkarte "Data" wird überwiegend für Auswertungen, nicht aber für normale Druckvorlagen benötigt.

Die URL dieser Seite ist: www.rowisoft.de/handbuch-grundlegender_aufbau_des_beric.html
Gedruckt am Sonntag, 22. Oktober 2017.
© Copyright by Rowisoft GmbH.
Commercial use prohibited.


Notizen:

pinnery
pinnery.com
pinnery - für Ihre Projekte
Projekt-Software
Perfekt organisiert
Alles mit jedem organisieren! In pinnery erfassen Sie Ihre Aufgaben und teilen sie mit Freunden und Kollegen. Durch die in Spalten aufgeteilte, übersichtliche Darstellung behalten Sie Ihr Projekt immer im Blick.
pinnery ist kostenlos!
Jetzt registrieren!