Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Druckansicht der Seite www.rowisoft.de/handbuch-konstanten_und_ihre_datentypen
Dokumentation zum Warenwirtschaftssystem Rowisoft blue

Konstanten und ihre Datentypen

Vorhin hatten wir Ihnen noch erklärt, dass wir den zweiten Teil unserer Bedingung in Anführungsstrichen geschrieben haben, weil es sich hierbei um Konstanten handelt und nicht etwa um Namen von Datenfeldern.

Das war allerdings nur die halbe Wahrheit.

Der Name eines Datenfeldes darf nie aus reinen Zahlen bestehen. Dadurch können (bzw. müssen) wir in unserer SQL-Abfrage Zahlen nicht in Anführungsstrichen schreiben. Entscheidend ist hier allerdings nicht, ob die Konstante eine Zahl ist, sondern entscheidend ist der Datentyp des Datenfeldes, dessen Inhalt geprüft werden soll.

Textfelder

Wenn Sie beispielsweise die Tabellenstruktur der Tabelle Kunden ansehen, werden Sie feststellen, dass das Feld PLZ als CHAR(20) definiert ist. Das Feld ist also kein Zahlenfeld (FLOAT oder INTEGER), sondern ein Textfeld. Das bedeutet, dass Sie die Konstante in einer SQL-Abfrage, mit dem der Feldinhalt von PLZ verglichen werden soll, trotzdem in Anführungszeichen schreiben müssen, auch wenn es sich bei der Konstante um eine reine Zahl handelt.

Richtig ist daher folgende Abfrage:

SELECT * FROM Kunden WHERE PLZ = ‘92224‘

Falsch hingegen wäre diese Abfrage:

SELECT * FROM Kunden WHERE PLZ = 92224

Zahlen

Wenn Sie weiterhin die Tabellenstruktur der Tabelle “Kunden” ansehen, werden Sie das Feld “Preisklasse” entdecken, welches als INTEGER definiert ist. Ein INTEGER ist eine Ganzzahl – in diesem Feld können also wirklich nur Zahlen gespeichert sein. Die Konstante, die mit dem Inhalt dieses Feldes verglichen werden soll, darf daher nicht in Anführungszeichen geschrieben werden.

Mit nachfolgender SQL-Abfrage können Sie alle Kunden anzeigen lassen, denen die Preisklasse 2 zugewiesen ist:

SELECT * FROM Kunden WHERE Preisklasse = 2

Wie Sie also sehen, wird die Zahl 2 nun nicht in Anführungszeichen gestellt!

In der Tabellenstruktur der Tabelle Kunden werden Sie auch das Feld „StandardRabatt“ finden. Dieses Feld ist als FLOAT definiert. Ein Float ist eine Gleitkommazahl – gegenüber einem INTEGER-Feld können hier also auch Zahlen mit Nachkommastellen gespeichert werden.

Da es sich aber auch hier prinzipiell um ein Zahlen-Feld handelt, darf der Konstantenausdruck nicht in Anführungszeichen geschrieben werden. Eine Besonderheit bietet hier lediglich das Komma: In SQL werden solche Felder im amerikanischen Format angegeben. Das bedeutet, dass Sie statt dem Komma (,) den Dezimalpunkt (.) verwenden müssen. Wenn Sie also alle Kunden erhalten möchten, denen ein Standard-Rabatt in Höhe von 5,5 % zugewiesen ist, ist folgende SQL-Abfrage richtig:

SELECT * FROM Kunden WHERE StandardRabatt = 5.5

Datumsangaben

Doch wie sieht es mit Datums- und Zeitangaben aus?

Auch Datumsangaben verwenden wieder das amerikanische Format und sind, wie Textfelder, in Anführungszeichen zu schreiben. Im amerikanischen Format wird das Datum nach dem Format JJJJ-MM-DD aufgebaut, wobei JJJJ die Jahreszahl (4-stellig), MM die Monatszahl (2-stellig) und DD den Tag (2-stellig) angeben.

Um also alle Kunden zu erhalten, die am 31. Dezember 1980 geboren wurden, können Sie folgende SQL-Abfrage verwenden:

SELECT * FROM Kunden WHERE Geburtsdatum = ‘1980-12-31‘

Zeitangaben

Auch Zeitangaben müssen in Anführungszeichen gestellt werden. Das  Format hierfür ist HH:MM:SS, wobei HH für Stunde, MM für Minute und SS für Sekunde (jeweils 2-stellig) steht.

Datums- und Zeitangaben zusammen

Für den Datentyp DATETIME, der ja aus einem Datums- und einem Zeitwert besteht, können Sie beide Formate einfach zusammen verwenden, getrennt von einem Leerzeichen, z.B.:

SELECT * FROM Aufgaben WHERE BeginntAm = ‘2010-01-31 12:30:45‘

Die URL dieser Seite ist: www.rowisoft.de/handbuch-konstanten_und_ihre_datentypen.html
Gedruckt am Mittwoch, 23. August 2017.
© Copyright by Rowisoft GmbH.
Commercial use prohibited.


Notizen:

pinnery
pinnery.com
pinnery - für Ihre Projekte
Projekt-Software
Perfekt organisiert
Alles mit jedem organisieren! In pinnery erfassen Sie Ihre Aufgaben und teilen sie mit Freunden und Kollegen. Durch die in Spalten aufgeteilte, übersichtliche Darstellung behalten Sie Ihr Projekt immer im Blick.
pinnery ist kostenlos!
Jetzt registrieren!