Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Druckansicht der Seite www.rowisoft.de/handbuch-parametrisierbare_auswertunge2
Dokumentation zum Warenwirtschaftssystem Rowisoft blue

Parametrisierte Auswertungen

Auswertungen sind nicht immer starr sondern erfordern oftmals die Eingabe bestimmter Werte durch dem Benutzer, bevor sie erstellt werden können. Ein solches Beispiel wäre die Auswahl des Zeitraums für eine Umsatzauswertung.

Nehmen wir an, Sie haben folgende, einfache SQL-Anweisung entwickelt:

SELECT SUM(Gesamtpreis) as Umsatz FROM Vorgaenge WHERE (Typ = 'Rechnung' OR Typ = 'Quittung') AND Berechnet = true AND EXTRACT(YEAR FROM BerechnungsDatum) = 2011

Diese Auswertung würde Ihnen den Gesamtumsatz für das Jahr 2011 liefern.

Wenn Sie dem Benutzer aber selbst die Möglichkeit geben möchten, das Jahr auszuwählen, verwenden Sie statt der Konstanten 2011 die Angabe eines Parameters. Ein Parameter wird in SQL als Bezeichner mit vorangehendem Doppelpunkt dargestellt.

Ändern Sie die SQL-Anweisung also folgendermaßen ab:

SELECT SUM(Gesamtpreis) as Umsatz FROM Vorgaenge WHERE (Typ = 'Rechnung' OR Typ = 'Quittung') AND Berechnet = true AND EXTRACT(YEAR FROM BerechnungsDatum) = :Jahr

Sie sehen also, dass wir die Konstante "2011" durch ":Jahr" ersetzt haben.

Wenn Sie diese Abfrage dann durch das ControlCenter ausführen, erhalten Sie das Dialogfeld "SQL-Parametereingabe", in welchem Sie Ihren Parameter (Jahr) aufgelistet bekommen. Ergänzen Sie die Spalte 2 dann durch den Datentyp, den Sie für diesen Parameter erwarten (in unserem Beispiel soll die Jahreszahl eine Ganzzahl sein). In der 3. Spalte können Sie noch einen Vorgabewert angeben, der dem Benutzer automatisch angezeigt wird, noch bevor er selbst einen Wert eingegeben hat.

Klicken Sie dann auf "OK".

Sie sehen nun wieder das Ergebnis Ihrer SQL-Abfrage. Exportieren Sie die Abfrage dann wieder als Auswertung.

Wenn der Benutzer die Auswertung dann anklickt, wird er zunächst gebeten, die entsprechenden Parameter einzugeben und auf Basis derer wird die Auswertung dann erzeugt. Der Benutzer muss übrigens nicht den Datentyp angeben, es reicht hier, den gewünschten Wert anzugeben.

Übrigens: Sie können in Ihrer Abfrage natürlich auch mehrere Parameter verwenden (einfach einen gültigen Bezeichnernamen mit vorangehendem Doppelpunkt eingeben!).

Die URL dieser Seite ist: www.rowisoft.de/handbuch-parametrisierbare_auswertunge2.html
Gedruckt am Freitag, 26. Mai 2017.
© Copyright by Rowisoft GmbH.
Commercial use prohibited.


Notizen: