Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Druckansicht der Seite www.rowisoft.de/handbuch-positionen_erfassen
Dokumentation zum Warenwirtschaftssystem Rowisoft blue

Positionen erfassen

Unter der Registerkarte "Positionen" können Sie die (Artikel-)Positionen erfassen, die Sie im Auftrag berechnen möchten. Bei der Eingabe von Positionen können Sie in der Spalte "Artikelart" zunächst wählen zwischen:

Artikel: Wählen Sie diese Artikelart immer dann, wenn Sie einen Artikel aus Ihrer Artikeldatenbank berechnen möchten. Sie können dann in der Spalte "Artikel" eine Artikelnummer eintragen - die restlichen Felder (außer Menge) werden dann automatisch gefüllt.

freier Posten: Wählen Sie "freier Posten", wenn Sie einen Artikel berechnen möchten, der sich nicht in der Artikeldatenbank von Rowisoft blue befindet. Sie können dann alle Felder frei füllen.

freier Text: Wenn Sie "freier Text" verwenden, können Sie unter "Bezeichnung" einen eigenen Text als Kommentar angeben. Die Auftragsposition wird nicht berechnet, weshalb auch kein Preis angegeben werden kann!

Zwischensumme: Wählen Sie Zwischensumme, wenn Sie im Auftrag eine Zwischensumme aller vorhergehenden Positionen einfügen möchten. Der Zwischensummen-Zähler wird dann wieder auf 0 gesetzt, so dass Sie nach der Zwischensumme weitere Positionen einfügen können und danach mittels der Artikel "Zwischensumme" wieder eine Summe erhalten, die nur die Artikel bis zur vorhergehenden Zwischensumme betrifft.

Stückliste: Die Artikelart "Stückliste" wird automatisch gewählt, wenn Sie einen Artikel aus der Datenbank auswählen (Artikelart "Artikel") und wenn es sich bei diesem Artikel dabei um einen Stücklisten-Artikel handelt.

Dienstleistung: Ähnlich wie bei "Stückliste" wird diese Artikelart automatisch gewählt, wenn es sich beim ausgewählten Artikel um eine Dienstleistung handelt

Verleihartikel: Wählen Sie "Verleihartikel" aus, wenn Sie als Artikel einen Verleihartikel ausgewählt haben und nicht den Verkaufspreis des Artikels berechnen möchten, sondern die Verleihgebühr!

Leerzeile: Fügt, wie der Name schon sagt, eine Leerzeile ein, um den Auftrag optisch besser strukturieren zu können.

Seitenumbruch: Fügt an dieser Stelle einen Seitenumbruch ein - hier beginnt dann also später eine neue Seite.

Alternativposten: Diese Artikelart können Sie nur in der Auftragsart "Angebot" wählen. Die Funktion entspricht die der Artikelart "Artikel" - lediglich wird die Gesamtsumme nicht in den Gesamtpreis des Auftrags mit eingerechnet und die Position wird auf dem Ausdruck mit "Alternativposten" gekennzeichnet.

Optional: Diese Artikelart verhält sich wie die Artikelart "Alternativposten", mit dem Unterschied, dass dieser auf dem Ausdruck mit "Optional" gekennzeichnet wird.

 

Generell können Sie (außer bei Seitenumbruch, Zwischensumme und freier Text) folgende Spalten editieren und eigene Werte hinterlegen:

-PosNr: Die Positionsnummer können Sie frei festlegen und Sie können sich somit z.B. auf Anfragen Ihres Kunden beziehen und die gleichen Positionsnummern verwenden, die der Kunde in seiner Anfrage verwendet

-Menge: Hier tragen Sie die Menge des Artikels ein, die Sie berechnen möchten. Wenn Sie den Cursor in dieses Feld setzen (z.B. mit der Maus anklicken), erscheint ein kleiner Button (...), mit dem Sie das Dialogfeld "Mengenberechnung" öffnen können. Diesem Thema haben wir ein eigenes Kapitel gewidmet. (Kapitel Mengenberechnung)

-Artikel: Tragen Sie hier die Artikelnummer ein! Wenn hier bereits eine Artikelnummer ausgewählt ist, können Sie auf das Feld mit der rechten Maustaste klicken und den Menüpunkt "Artikel öffnen" anklicken, um den entsprechenden Artikel zum Bearbeiten zu öffnen. Sind beim Artikel Zubehörartikel hinterlegt, können Sie im Kontextmenü (Rechtsklick) zudem mittels "Zubehörartikel..." eine Liste der hinterlegten Zubehörartikel öffnen und diese in Ihren Auftrag einfügen.

-Bezeichnung: Auch die Bezeichnung können Sie jederzeit abändern, auch bei Artikel, die Sie aus der Datenbank laden (Artikelart: "Artikel"). Die Bezeichnung wird nur für diesen Vorgang verwendet und nicht in die Artikeldatenbank zurückgespeichert!

-Rabatt: Im Feld "Rabatt" können Sie einen prozentualen Rabatt eintragen, der dem Kunden dann gewährt wird. Dieses Feld rechnet nach der Formel "Listenpreis" - "Rabatt". Ist ein Wert explizit in die Spalte "Einzelpreis" eingetragen worden, berechnet das Feld Rabatt nicht den Einzelpreis, sondern den Listenpreis!

-Einzelpreis: Hier können Sie einen eigenen, individuellen Einzelpreis angeben, auch wenn Sie als Artikelart "Artikel" gewählt haben!

-Zeichnung: Hier können Sie eine kleine Skizze zur Auftragsposition hinterlegen. Mehr dazu erfahren Sie später im eigenen Kapitel "Zeichnungen"

-Bild anzeigen: Setzen Sie dieses Häkchen, um im Auftrag ein kleines Bild zur Artikelposition anzuzeigen. Diese Funktion kann nur verwendet werden, wenn als Artikelart der Wert "Artikel" genutzt wird und beim ausgewählten Artikel ein Bild hinterlegt ist.

-Seriennummern: Tragen Sie hier (bei Seriennummern-Artikeln) die verwendeten Seriennummern ein

-Chargennummer: Tragen Sie hier die Chargennummer ein, die Sie für diese Auftragsposition verwenden. Wenn in einem Auftrag mehrere Chargennummern verwendet werden, müssen Sie pro Chargennummer eine eigene Auftragsposition anlegen!

Die URL dieser Seite ist: www.rowisoft.de/handbuch-positionen_erfassen.html
Gedruckt am Sonntag, 22. Oktober 2017.
© Copyright by Rowisoft GmbH.
Commercial use prohibited.


Notizen:

pinnery
pinnery.com
pinnery - für Ihre Projekte
Projekt-Software
Perfekt organisiert
Alles mit jedem organisieren! In pinnery erfassen Sie Ihre Aufgaben und teilen sie mit Freunden und Kollegen. Durch die in Spalten aufgeteilte, übersichtliche Darstellung behalten Sie Ihr Projekt immer im Blick.
pinnery ist kostenlos!
Jetzt registrieren!