Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Druckansicht der Seite www.rowisoft.de/handbuch-sql-funktionen
Dokumentation zum Warenwirtschaftssystem Rowisoft blue

SQL-Funktionen

Damit in Triggern nicht ständig Instanzen von „TDBISAMQuery“-Objekten erzeugt werden müssen, können Sie hier noch 3 weitere Funktionen nutzen, die die Entwicklung von Triggern sehr komfortabel gestalten.

Die Funktion „RunSQL“ führt eine SQL-Anweisung aus. Die Funktion hat nur 1 Parameter, in dem sich die SQL-Anweisung befindet, die ausgeführt werden soll. Die Funktion gibt jedoch keine Datensätze zurück, weshalb sich die Funktion hauptsächlich für „UPDATE“ und „DELETE“ – Anweisungen anbietet. Der Rückgabewert der Funktion ist „Integer“ und gibt die Anzahl der Datensätze zurück, die durch die SQL-Anweisung betroffen waren.

Mit der Funktion „GetSQL“ hingegen können Sie SELECT-Abfragen starten. Die Funktion erwartet ebenfalls wieder nur 1 Parameter, nämlich die SQL-Abfrage. Die Funktion gibt einen String-Wert zurück, nämlich den Inhalt des ersten in der SELECT-Abfrage ausgewerteten Datenfeldes.

Eine Erweiterung dieser Funktion bietet „GetSQLAs“. Während GetSQL immer nur einen „normalen“ String-Wert zurückgibt, gibt die Funktion „GetSQLAs“ den gleichen Wert für die Verwendung in weiteren SQL-Anweisungen zurück. Die Funktion ist damit also vergleichbar mit der Vorher erwähnten „GetTriggerFieldAs“ – und so hat auch GetSQLAs wieder 2 Parameter: Der erste Parameter gibt die SQL-SELECT-Abfrage an, die Sie ausführen möchten, der zweite Parameter gibt den Datentyp an, mit welchem Sie den Rückgabewert formatiert haben möchten. Auch hier gibt es wieder die 4 Möglichkeiten „string“, „float“, „date“ und „datetime“.

Wenn Sie also in unserem Trigger folgenden Funktionsaufruf verwenden, erhalten Sie als Rückgabewert den Firmen-Namen des Kunden, an den Sie den Vorgang schreiben – und zwar in Anführungsstrichen, so dass Sie diesen Wert gleich in weiteren SQL-Anweisungen wieder verwenden können:

GetSQLAs(“SELECT Firma FROM Kunden WHERE Kundennummer = “+GetTriggerFieldAs(“Nummer“, “string“), “string“)

Die URL dieser Seite ist: www.rowisoft.de/handbuch-sql-funktionen.html
Gedruckt am Donnerstag, 21. September 2017.
© Copyright by Rowisoft GmbH.
Commercial use prohibited.


Notizen:

pinnery
pinnery.com
pinnery - für Ihre Projekte
Projekt-Software
Perfekt organisiert
Alles mit jedem organisieren! In pinnery erfassen Sie Ihre Aufgaben und teilen sie mit Freunden und Kollegen. Durch die in Spalten aufgeteilte, übersichtliche Darstellung behalten Sie Ihr Projekt immer im Blick.
pinnery ist kostenlos!
Jetzt registrieren!