Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Druckansicht der Seite www.rowisoft.de/handbuch-sql-funktionen
Dokumentation zum Warenwirtschaftssystem Rowisoft blue

SQL-Funktionen

Damit in Triggern nicht ständig Instanzen von „TDBISAMQuery“-Objekten erzeugt werden müssen, können Sie hier noch 3 weitere Funktionen nutzen, die die Entwicklung von Triggern sehr komfortabel gestalten.

Die Funktion „RunSQL“ führt eine SQL-Anweisung aus. Die Funktion hat nur 1 Parameter, in dem sich die SQL-Anweisung befindet, die ausgeführt werden soll. Die Funktion gibt jedoch keine Datensätze zurück, weshalb sich die Funktion hauptsächlich für „UPDATE“ und „DELETE“ – Anweisungen anbietet. Der Rückgabewert der Funktion ist „Integer“ und gibt die Anzahl der Datensätze zurück, die durch die SQL-Anweisung betroffen waren.

Mit der Funktion „GetSQL“ hingegen können Sie SELECT-Abfragen starten. Die Funktion erwartet ebenfalls wieder nur 1 Parameter, nämlich die SQL-Abfrage. Die Funktion gibt einen String-Wert zurück, nämlich den Inhalt des ersten in der SELECT-Abfrage ausgewerteten Datenfeldes.

Eine Erweiterung dieser Funktion bietet „GetSQLAs“. Während GetSQL immer nur einen „normalen“ String-Wert zurückgibt, gibt die Funktion „GetSQLAs“ den gleichen Wert für die Verwendung in weiteren SQL-Anweisungen zurück. Die Funktion ist damit also vergleichbar mit der Vorher erwähnten „GetTriggerFieldAs“ – und so hat auch GetSQLAs wieder 2 Parameter: Der erste Parameter gibt die SQL-SELECT-Abfrage an, die Sie ausführen möchten, der zweite Parameter gibt den Datentyp an, mit welchem Sie den Rückgabewert formatiert haben möchten. Auch hier gibt es wieder die 4 Möglichkeiten „string“, „float“, „date“ und „datetime“.

Wenn Sie also in unserem Trigger folgenden Funktionsaufruf verwenden, erhalten Sie als Rückgabewert den Firmen-Namen des Kunden, an den Sie den Vorgang schreiben – und zwar in Anführungsstrichen, so dass Sie diesen Wert gleich in weiteren SQL-Anweisungen wieder verwenden können:

GetSQLAs(“SELECT Firma FROM Kunden WHERE Kundennummer = “+GetTriggerFieldAs(“Nummer“, “string“), “string“)

Die URL dieser Seite ist: www.rowisoft.de/handbuch-sql-funktionen.html
Gedruckt am Mittwoch, 26. April 2017.
© Copyright by Rowisoft GmbH.
Commercial use prohibited.


Notizen: