Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Druckansicht der Seite www.rowisoft.de/handbuch-umgeleitete_verzeichnisse
Dokumentation zum Warenwirtschaftssystem Rowisoft blue

Umgeleitete Verzeichnisse

Rowisoft blue speichert auf dem Server unterhalb des Datenbankordners in verschiedenen Verzeichnissen zusätzliche Daten, wie z.B. die aufbereiteten und fertig gerenderten Dokumente (Ordner 'pubDocs'), die Daten der Dateiablage (Ordner 'docs') sowie die Zeichnungen, die Sie in den Vorgangspositionen hinterlegen können (Ordner 'drawings').

Je nachdem, wie viele Daten Sie in den jeweiligen Verzeichnissen speichern, kann es wünschenswert sein, diese Verzeichnisse aus dem Datenbankverzeichnis auszulagern und z.B. auf einer zusätzlichen Partition oder auch auf einer externen Festplatte zu speichern.

Um dies einzurichten, müssen auf dem Server für jedes auszulagernde Verzeichnis Einträge in der Windows-Registry erzeugt werden. Dazu wird unter HKEY_LOCAL_MACHINE zunächst der Schlüssel "Software\Rowisoft\RSDE\DirRedirections" erzeugt. Darunter erzeugen Sie dann einen Schlüssel mit dem Namen der Datenbank-ID. (Dies entspricht den Ordner-Namen Ihres Datenbankverzeichnisses, also z.B. 'Ihre_Firma'). In diesem Schlüssel erzeugen Sie dann Text-Einträge für jedes auszulagernde Verzeichnis. Der Name des Eintrags lautet jeweils so, wie der umzuleitende Ordner. Der Inhalt des Eintrags enthält jeweils den neuen Speicherort.

In folgendem Beispiel werden die Dateien der Dateiablage, die gerenderten Dokumente, sowie die Zeichnungen jeweils auf das Laufwerk X:\ ausgelagert.

Die URL dieser Seite ist: www.rowisoft.de/handbuch-umgeleitete_verzeichnisse.html
Gedruckt am Freitag, 28. April 2017.
© Copyright by Rowisoft GmbH.
Commercial use prohibited.


Notizen: