Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Druckansicht der Seite www.rowisoft.de/handbuch-vorbereitungen2
Dokumentation zum Warenwirtschaftssystem Rowisoft blue

Vorbereitungen

Trigger sind Quellcodes, die automatisch bei Änderungen in der Datenbank ausgeführt werden. Doch wo werden diese Quellcodes gespeichert?

Dazu legen Sie zunächst unterhalb Ihres Datenbankverzeichnisses den Ordner „Triggers“ an. Unterhalb dieses Ordners können Sie dann weitere Ordner anlegen, die die Triggerart anlegen. Sie können also die Ordner „Verbuchen“, „Rueckbuchen“, „Delete“, „Insert“ und „Update“ anlegen.

In diesen Ordnern können Sie dann einzelne Textdateien anlegen mit der Dateinamenserweiterung „.cod“. Der Dateiname selbst ist dabei der Name der Datenbanktabelle, auf dessen Änderungen der Trigger reagieren möchte.

In unserem Beispiel möchten wir zunächst auf das Verbuchen von Vorgängen reagieren. Immer wenn ein Lieferschein verbucht wird, möchten wir an den Kunden eine SMS senden. Das Verbuchen von Vorgängen findet in den Tabellen „Vorgaenge“ und „Vorgangdetails“ statt. Der Trigger „Vorgangdetails.cod“ wird dabei für jede einzelne Position auf dem Lieferschein 1x ausgeführt. Hat der Lieferschein also 20 Positionen, wird auch der Trigger „Vorgangdetails.cod“ zwanzig Mal ausgeführt.

Der Trigger „Vorgaenge.cod“ hingegen wird nur ein einziges Mal ausgeführt, wenn der Vorgang verbucht wird.

Legen Sie also bitte den Unterordner „Triggers\Verbuchen“ unterhalb Ihres Datenbankverzeichnisses an und erstellen Sie dort die Textdatei „Vorgaenge.cod“.

Nachdem Sie eine neue Trigger-Datei erstellt haben, müssen Sie den Systemdienst "RSDE32" neu starten. Die Rowisoft Database Engine (RSDE) registriert beim Start alle vorhandenen Trigger - ist beim Start noch keine Triggerdatei vorhanden, wird der Trigger nicht aufgerufen. Ist die Triggerdatei hingegen erst einmal erstellt und die RSDE danach neu gestartet worden, können Sie Änderungen an der Trigger-Datei vornehmen, ohne danach die RSDE neu starten zu müssen.

Öffnen Sie diese Textdatei dann mit einem geeigneten Programm (z.B. „Editor“, der mit jedem Windows-Betriebssystem ausgeliefert wird).

Die URL dieser Seite ist: www.rowisoft.de/handbuch-vorbereitungen2.html
Gedruckt am Montag, 26. Juni 2017.
© Copyright by Rowisoft GmbH.
Commercial use prohibited.


Notizen:

pinnery
pinnery.com
pinnery - für Ihre Projekte
Projekt-Software
Perfekt organisiert
Alles mit jedem organisieren! In pinnery erfassen Sie Ihre Aufgaben und teilen sie mit Freunden und Kollegen. Durch die in Spalten aufgeteilte, übersichtliche Darstellung behalten Sie Ihr Projekt immer im Blick.
pinnery ist kostenlos!
Jetzt registrieren!