Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Druckansicht der Seite www.rowisoft.de/handbuch-das_update_statement
Dokumentation zum Warenwirtschaftssystem Rowisoft blue

Das UPDATE Statement

Mit dem UPDATE-Befehl können Sie vorhandene Daten in der Datenbank ändern.

Die Syntax:

UPDATE table_reference
 
[AS correlation_name | correlation_name] [EXCLUSIVE]
 
SET column_ref = update_value
 
[, column_ref = update_value...]
 
[FROM table_reference
 
[AS correlation_name | correlation_name] [EXCLUSIVE]
 
[[INNER | [LEFT | RIGHT] OUTER JOIN] table_reference
 
[AS correlation_name | correlation_name] [EXCLUSIVE] ON join_condition]
 
[WHERE predicates]
 
[COMMIT [INTERVAL commit_interval] [FLUSH]]
 
[NOJOINOPTIMIZE]
 
[JOINOPTIMIZECOSTS]

Nachfolgend ein paar kurze Erläuterungen zum Aufbau des Befehls:

UPDATE table_reference

Direkt nach dem UPDATE-Schlüsselwort geben Sie den Namen der Tabelle an, die geändert werden soll.

[AS correlation_name | correlation_name] [EXCLUSIVE]

Auch beim UPDATE-Statement haben Sie wieder die Möglichkeit, Pseudo-Tabellennamen zu verwenden. Dazu verwenden Sie das Schlüsselwort AS. Mit dem EXCLUSIVE-Schlüsselwort können Sie wieder festlegen, dass die Tabelle während des UPDATE-Vorgangs exklusiv geöffnet werden soll. Dann haben während des UPDATE-Vorgangs keine anderen Benutzer Zugriff auf die Tabelle.

SET column_ref = update_value

Gefolgt von der SET-Anweisung geben Sie die Namen der Spalten, sowie die Inhalte an, die geändert werden sollen. Das Datenfeld trennen Sie vom Datenwert mit dem Gleichheitszeichen (=). Es können hier auch mehrere Feld/Wert-Verknüpfungen angegeben werden, in dem diese per Komma getrennt angegeben werden, z.B:

SET Name = ‘Riede‘, Vorname = ‘Ralf‘

 

[WHERE predicates]

Auch beim UPDATE-Statement können Sie natürlich mittels der WHERE-Klausel die Bedinugung der Datensätze festlegen, welche geändert werden sollen.

[COMMIT [INTERVAL commit_interval] [FLUSH]]

Mit dem COMMIT-Statement können Sie festlegen, dass die Daten alle INTERVAL Datensätze zwischen gespeichert werden sollen. Das ist nur bei großen Abfragen sinnvoll und wenn die Verbindung zum Datenbankserver schlecht ist, so dass diese jederzeit abgebrochen werden könnte. Einen weiteren Vorteil bietet das bei großen Datenmengen, da nicht ständig alle Daten im Arbeitsspeicher vorgehalten werden müssen.

Die URL dieser Seite ist: www.rowisoft.de/handbuch-das_update_statement.html
Gedruckt am Samstag, 22. September 2018.
© Copyright by Rowisoft GmbH.
Commercial use prohibited.


Notizen:

s