Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Druckansicht der Seite www.rowisoft.de/handbuch-die_select_abfrage
Dokumentation zum Warenwirtschaftssystem Rowisoft blue

Die SELECT Abfrage

Die SELECT-Abfrage dient dazu, um Auswertungen aus seiner Datenbank zu erstellen.

Sie können die SELECT-Abfrage nutzen für:

Auswerten eines einzelnen Datensatzes oder Teile eines einzelnen Datensatzes

Auswerten mehrerer Datensätze oder Teile von mehreren Datensätzen einer oder mehrerer Tabellen

Auswerten von verbundenen Daten mehrerer Tabellen.

Die Syntax:

SELECT [DISTINCT | ALL] * | column
[AS correlation_name | correlation_name], [column...]
 
[INTO destination_table]
 
FROM table_reference
[AS correlation_name | correlation_name] [EXCLUSIVE]
 
[[[[INNER | [LEFT | RIGHT] OUTER JOIN] table_reference
[AS correlation_name | correlation_name] [EXCLUSIVE]
ON join_condition]
 
[WHERE predicates]
 
[GROUP BY group_list]
 
[HAVING predicates]
 
[[UNION | EXCEPT| INTERSECT] [ALL] [SELECT...]]
 
[ORDER BY order_list [NOCASE]]
 
[TOP number_of_rows]
 
[LOCALE locale_name | LOCALE CODE locale_code]
 
[ENCRYPTED WITH password]
 
[NOJOINOPTIMIZE]
[JOINOPTIMIZECOSTS]

Die SELECT-Klausel definiert  die Liste der Einträge, welche zurückgegeben werden sollen.

Der Aufbau der SELECT-Abfrage im Einzelnen:

SELECT

SELECT ist das Schlüsselwort für die Einleitung der SELECT-Abfrage und ist obligatorisch.

[DISTINCT | ALL]

Mit der Angabe von DISTINCT können Sie verhindern, dass doppelte Datensätze zurückgegeben warden. Verwenden Sie das DISTINCT-Schlüsselwort also immer dann, wenn eindeutige Werte zurückgegeben warden sollen und keine doppelten Zeilen. Das Schlüsselwort ALL hingegen gibt an, dass auch doppelte Datensätze angezeigt werden sollen. Wird keiner dieser Parameter angegeben, wird automatisch ALL benutzt.

* | column

Sie können das *-Symbol (Sternchen) verwenden, wenn Sie alle Spalten zurückgegeben haben möchten. Wenn Sie nur einzelne Felder der Abfrage erhalten wollen, geben Sie stattdessen den Spaltennamen an. Sie können auch mehrere Spaltennamen angeben, indem Sie diese durch Komma getrennt hintereinander schreiben.

[AS correlation_name | correlation_name]

Für jede auszuwertende Spalte können Sie auch einen Pseudo-Spaltennamen angeben. Die zurückgegebene Spalte erhält dann nicht den Namen, wie dieser in der Datenbank gespeichert ist, sondern den hier angegebenen Spaltennamen. Das Schlüsselwort AS ist optional und muss nicht unbedingt angegeben werden.

[INTO destination_table]

Mit dem INTO-Schlüsselwort können Sie festlegen, dass das zurückgegebene Abfrageergebnis in einer separaten Tabelle gespeichert wird. Den Namen der zu speichernden Taabelle können Sie hier angeben.

FROM table_reference

Das FROM-Schlüsselwort muss unbedingt angegeben werden. Nach dem FROM-Statement geben Sie die Tabelle an, aus welcher die Daten ausgewertet werden sollen.

[AS correlation_name | correlation_name]

Auch beim Tabellennamen können Sie wieder einen Pseudo-Namen angeben, unter welchem die Tabelle zurückgegeben werden soll. Diesen Pseudo-Tabellennamen können Sie dann auch in den anderen Klauseln der SELECT-Abfrage nutzen, z.B. bei der WHERE oder GROUP BY Klausel.

[EXCLUSIVE]

Mit dem Schlüsselwort EXCLUSIVE können Sie festlegen, dass die Abfrage einen Exklusiv-Modus auf die Tabelle benötigt und anfordern soll. Die Tabelle ist dann während der Abfrage für andere Benutzer nicht einseh- bzw. abänderbar.

[[[[INNER | [LEFT | RIGHT] OUTER JOIN] table_reference
[AS correlation_name | correlation_name] [EXCLUSIVE]
ON join_condition]

Mit Joins können Sie mehrere Tabellen während einer Abfrage verbinden. Benutzen Sie dazu das Schlüsselwort JOIN, gefolgt vom Tabellennamen, die der Abfrage hinzugefügt werden soll. Bei join_condition hinterlegen Sie die Verknüpfung zur Fremdtabelle. Üblicherweise ist die ON-Klausel wie folgt aufgebaut: ON Fremdtabelle.Fremdschlüssel = Haupttabelle.Primärschlüssel

Der JOIN wird in 2 verschiedene Arten unterschieden:

Die URL dieser Seite ist: www.rowisoft.de/handbuch-die_select_abfrage.html
Gedruckt am Dienstag, 23. Oktober 2018.
© Copyright by Rowisoft GmbH.
Commercial use prohibited.


Notizen:

s