Preiseinheiten als Maximum für Multiplikator verwenden - Warenwirtschaftssystem-Handbuch
Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Druckansicht der Seite www.rowisoft.de/handbuch-preiseinheiten_als_maximum_fur_multiplikator_verwe
Dokumentation zum Warenwirtschaftssystem Rowisoft blue

Preiseinheiten als Maximum für Multiplikator verwenden

Bei der Eingabe von Aufträgen können Sie neben der Menge auch einen Multiplikator verwenden. Der Gesamtpreis der Position errechnet sich dann aus „Menge x Multiplikator x Einzelpreis“. Das ist vor allem sinnvoll, wenn Sie beispielsweise Meterware verkaufen. In diesem Fall können Sie erreichen, dass Sie

5 x 2,50m Kabelkanal

Verkaufen. Die Menge wäre in diesem Fall 5 und 2,50 der Multiplikator. So ist für den Kunden sofort ersichtlich, dass er 5 Teile zu je 2,50m erhält. Nehmen wir an, der Kabelkanal wird von Stangen heruntergeschnitten, die jeweils 6m lang sind. In diesem Fall können Sie beim Einzelpreis des Artikels den Preis für die 6m Stange hinterlegen und als Preiseinheit „6“ angeben. Mit der Option „Preiseinheiten als Maximum für Multiplikator verwenden“ verhindern Sie dann, dass der Kunde größere Stücke als 6m Stücke verkaufen kann.

Die URL dieser Seite ist: www.rowisoft.de/handbuch-preiseinheiten_als_maximum_fur_multiplikator_verwe.html
Gedruckt am Freitag, 17. August 2018.
© Copyright by Rowisoft GmbH.
Commercial use prohibited.


Notizen:

s