Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Druckansicht der Seite www.rowisoft.de/handbuch-stuckmengen_berechnungsfaktor
Dokumentation zum Warenwirtschaftssystem Rowisoft blue

Stückmengen-Berechnungsfaktor

Bei der Erfassung von Vorgängen können Sie sich die benötigte Menge selbst errechnen. Dazu können Sie „Stückmengen“ hinterlegen.

Stückmengen bezeichnen die verkauften Artikel detaillierter als eine einzige Mengenangabe. Wenn Sie beispielsweise Meterware verkaufen berechnen Sie Ihren Kunden 5m Kabelkanal. Dies sind aber keine 5m am Stück, sondern setzt sich zusammen aus einem 1m Stück, aus 2 x 1,50m Stücken und aus 2 x 0,50m Stücken. Diese Zusammensetzung wird als „Stückmengen“ bezeichnet.

Beim Erfassen von Aufträgen können Sie dazu bei der Mengenangabe diese Stückmengen hinterlegen.

In einigen Branchen müssen beim Verkauf von z.B. einer 1m langen Alutafel z.B. 1,20m berechnet werden. In diesem Fall tragen Sie bei „Stückmengen-Berechnungsfaktor“ den Wert „1,20“ ein.

Nähere Informationen über die Verwendung von Stückmengen und die Nutzung des Stückmengen-Berechnungsfaktors in diesem Zusammenhang erhalten Sie im Kapitel "Berechnungsfaktor".

Die URL dieser Seite ist: www.rowisoft.de/handbuch-stuckmengen_berechnungsfaktor.html
Gedruckt am Samstag, 22. September 2018.
© Copyright by Rowisoft GmbH.
Commercial use prohibited.


Notizen:

s