Interne Lieferungen
​Wer in Rowisoft blue mit mehreren Lägern arbeitet, wird immer einmal wieder in die Bedrängnis kommen, bestimmte Artikel zwischen den einzelnen Lägern umzubuchen. Das kann man natürlich über das Lagerbuch erledigen. Doch wenn man für die Umbuchung einen Beleg erhalten möchte, kann man das ebenfalls tun.

Immer wenn Sie Ware vom Lager über einen Beleg abbuchen möchten, empfiehlt es sich, einen Lieferschein zu schreiben. Das funktioniert auch für die vorliegende Aufgabenstellung.

Klar ist, dass der Bestand verringert wird, wenn Sie einen Lieferschein zu einem Artikel verbuchen. Wenn Sie nun den Bestand auf dem Ziel-Lager erhöhen möchten, müssten Sie theoretisch einen Eingangslieferschein erzeugen.

Damit Sie sich diesen Umweg sparen können, hat Rowisoft blue eine Funktion auf Lager.

Erstellen Sie zunächst einen neuen Lieferschein und wählen Sie den Kunden aus. Da es sich um eine interne Lieferung handelt, empfehlen wir Ihnen, Ihre Firma selbst auch als Kunde anzulegen. Diesen Kunden können Sie dann im Lieferschein auswählen.

Unter "Positionen" klicken Sie dann zunächst mit der rechten Maustaste auf eine Spaltenüberschrift und wählen dann "Spalten auswählen...". In der Liste der verfügbaren Spalten finden Sie dann das Feld "Ziellager". Dieses können Sie mit der Maus per Drag&Drop auf die Positionstabelle in die Titelleiste ziehen.

Nun erfassen Sie wie gewohnt den Artikel, den Sie umbuchen möchten. Bei der Erfassung des Artikels müssen Sie dann, wie gewohnt, das Lager angeben, von dem der Artikel abgebucht werden soll.

Die Besonderheit liegt nun darin, in der soeben eingefügten Spalte "Ziellager" das Lager auszuwählen, in welches der Artikel umgelagert werden soll. Beachten Sie bitte, dass Ihnen hier nur die Lagerplätze zur Auswahl geboten werden, die Sie beim entsprechenden Artikel unter "Lagerplätze" bereits definiert haben.

Wenn Sie nun den Vorgang verbuchen, wird der Artikel wie gewohnt vom ursprünglich gewählten Lager abgebucht und in dem Lager, das Sie unter "Ziellager" angegeben haben, wieder eingebucht.

So schnell können Sie also eine interne Lager-Umbuchung erreichen und dafür sogar noch einen Lieferschein erzeugen.
Hat dir das weitergeholfen?