Mehrere Standorte verwenden
Sie betreiben ein Geschäft mit einer Verkaufsstelle und haben das POS-Kassenmodul im Einsatz, möchten jetzt aber eine weitere Verkaufsstelle eröffnen? Es wird Ihnen erklärt, wie Sie eine weitere Instanz der POS-Kasse mit eigenen FiBu-Konten einrichten.

Um die POS-Kasse entsprechend zu konfigurieren müssen Sie eine Desktopverknüpfung zur POS-Kasse erstellen (wenn diese nicht bei der Installation schon angelegt wurde) und dort können Sie dann die "FiBu-Konten" bestimmen.

Um die Verknüpfung zu erstellen, navigieren Sie in Ihr Rowisoft blue "Client"-Installationsverzeichnis. Das befindet sich normalerweise unter: C:\Program Files (x86)\Rowisoft blue\client.

Die benötigte Datei ist die "blue.exe". Sollte Ihnen der Rowisoft blue - Installationspfad unbekannt sein, rechtsklicken Sie Ihr Rowisoft blue Start Icon und wählen Eigenschaften. Hier wird unter "Ziel:" der Pfad angezeigt.

Ist die Verknüpfung der "blue.exe" auf dem Desktop erstellt, rechtsklicken Sie diese, wählen Eigenschaften und fügen bei dem Pfad im Reiter "Ziel:" am ende "pos" hinzu. Somit wird direkt die Rowisoft blue POS-Kasse gestartet!

Jetzt sollten wir uns erstmal die zu bebuchenden Konten einrichten. Wir starten dazu Rowisoft blue und wechseln in der Navigation in den Bereich "Buchhaltung". (ist der Punkt Buchhaltung nicht sichtbar, sollten Sie zuerst die Ansicht anpassen und/oder auch die Mitarbeiterberechtigungen prüfen). Die Kontenverwaltung befindet sich oben im Reiter unter "Einstellungen" -> "Konten verwalten".

Hier legen wir jetzt mal als Beispiel ein "Barzahlung"-Konto und ein "EC-Kartenzahlung"-Konto für unsere POS-Kasse 1 an. In unserem Beispiel vergeben wir die Kontennummern "10301" für Barzahlungen und "10311" für EC-Kartenzahlungen.

Sollten Sie noch keine Zahlart(en) hinterlegt haben, können Sie diese in den Rowisoft blue Programmeinstellungen im Menü Zahlarten einpflegen. Die hinterlegten Zahlarten gelten dann für beide Kassen. Da wir aber mit unseren POS-Zahlungen andere Kontennummern ansteuern möchten als die hier festgelegten (welche evtl. standardmäßig in Rowisoft blue Verwendung finden) müssen wir uns wieder der "POS-Startverknüpfung" auf dem Desktop zuwenden.

Der Vollständige Programmpfad wird um die angelegten POS Kontennummern erweitert. In unserem Fall:
"C:\Program Files (x86)\Rowisoft blue\client\blue.exe" pos poskonto 10301:10311

Dadurch werden alle Buchungen auf die angegebenen Konten (also Barzahlungen auf Konto 10301 und EC-Zahlungen auf Konto 10311) gehen und die unter den Programmeinstellungen eingerichteten Zahlarten definierten Kontennummern werden ignoriert. Hierbei ist aber wichtig die Reihenfolge zu beachten, die in den Programmeinstellungen unter Zahlarten vorliegen. An erster Stelle ganz oben befindet sich die Barzahlung (unser Konto 10301). Diese muss dann auch in der Starterweiterung an erster Stelle kommen. Die Zahlart 2 dann an zweiter Stelle usw.

Das selbe können Sie dann mit der zweiten POS Kassen-Verknüpfung auf einem anderen Arbeitsplatz durchführen und die Konten speziell hierfür anders definieren, damit beide Instanzen getrennt in die Buchhaltung laufen.

Auswerten können Sie das Ganze dann wie gewohnt unter Buchhaltung -> Auswertungen -> Kontenblätter drucken.
Hat dir das weitergeholfen?