Pickliste

Einrichtung

Die Rowisoft blue Pickliste wird automatisch bei Ihrer Serverinstallation mit installiert. Sie müssen diese nur noch im RSDE-Administrator aktivieren.
Hierzu melden Sie sich in Ihrem RSDE-Administrator mit dem bei der Installation gewählten Administrations-Passwort an und wechseln im Navigationsbaum unter "Allgemeine Einstellungen" auf den Punkt "Pickliste".

Hier gibt es nur 4 Einstellungsmöglichkeiten:

als HTTP-Port geben Sie bitte einen freien TCP-Port an. Diesen müssen Sie anschließend auch in Ihrer Firewall freigeben, um von anderen Geräten auf die Pickliste zugreifen zu können.
Unter Anzahl Boxen pro Kommissionierer können Sie angeben, wieviele Aufträge später zu einer Pickliste zusammen gefasst werden sollen, um diese gleichzeitig ababreiten zu können. Haben Sie z.B. einen Wagen mit 3 getrennten Körben, können Sie hier eine 3 eintragen.
Der verwendete Drucker gibt an, auf welchem Drucker die Lieferscheine ausgedruckt werden sollen und mit Anzahl zu druckende Lieferscheine können Sie angeben, ob Sie weitere Kopien der Lieferscheine benötigen.

Damit die Einstellungen übernommen werden, müssen Sie den Dienst "RSDE Pickliste" neu starten. Dies können Sie direkt aus dem RSDE-Administrator unter "Systemdienste" erledigen.

Aufruf der Rowisoft blue Pickliste

Um auf die Rowisoft blue Pickliste zugreifen zu können, müssen Sie nur auf Ihrem Tablet/Smartphone/Computer einen Webbrowser öffnen und die Adresse Ihres Servers und dem eingestellten Port aufrufen. Dies sieht dann ungefähr so aus:
http://192.168.0.1:50000. Nun können Sie sich wie gewohnt mit Ihren Rowisoft blue Zugangsdaten anmelden. 
Dabei können Sie zwischen verschiedenen Tätigkeiten auswählen.

Kommissionierung

Beim Kommissionieren können Sie ganz einfach Ihre Lieferscheine abarbeiten. Haben Sie in den Einstellungen ausgewählt, dass mehr als eine Box vorhanden ist, werden dabei sogar mehrere Lieferscheine in Picklisten zusammen gestellt um diese mit nur einem Durchlauf durchs Lager abarbeiten zu können. Damit sparen Sie Weg und somit wertvolle Zeit. 

Nachdem Sie sich für einen Lieferschein/Pickliste entschieden haben, werden Ihnen nacheinander alle Artikel angezeigt, die Sie für die entsprechenden Aufträge benötigen und, bei mehreren Boxen, in welche Sie die Artikel legen sollen. Da Ihnen auch der aktuelle Lagerbestand angezeigt wird, können Sie direkt kontrollieren, ob Ihr aktueller Lagerbestand korrekt ist und im Falle eines Fehlbestands diesen korrigieren.

Reparaturaufträge und Arbeitsaufträge

Im ersten Schritt sehen Sie eine Übersicht über alle noch offenen Reparatur- bzw. Arbeitsaufträgen. Haben Sie aus der Liste einen ausgewählt, bekommen Sie im nächsten Schritt alle wichtigen Informationen zu diesem Auftrag angezeigt. Nun können Sie sich direkt an die Arbeit machen und sobald alle Arbeiten erledigt sind, können Sie den Auftrag abschließen. 
Hat dir das weitergeholfen?