Indexoptimierte Suche
Die in Rowisoft blue gespeicherten Daten wachsen über die Jahr immer mehr an, so dass irgendwann
eine umfangreiche Sammlung von Datensätzen in Ihrer Datenbank gespeichert sein wird. Je größer die Datenbank, desto länger wird auch das Suchen nach bestimmten Daten in einer Datenbank dauern.

Um dieser Tatsache entgegenzuwirken, nutzt Rowisoft blue ab einer Anzahl von 40.000 Datensätzen in einer Datenbank automatisch die indexoptimierte Suche. Normalerweise können Sie in Rowisoft blue nach sämtlichen Inhalten einer Tabelle suchen, indem Sie die Suchbegriffe eintragen und den Suchen-Button anklicken. Hierbei werden alle Felder durchsucht, die in der aktuellen Listenansicht eingeblendet sind.

Übersteigt hingegen die Anzahl der Datensätze in einer Datenbank die 40.000er Grenze, wird die indexoptimierte Suche automatisch aktiv. Die indexoptimierte Suche ist um ein Vielfaches schneller, als die Standard-Suche. Allerdings durchsucht die indexoptimierte Suche nur bestimmte Felder und nur vom Beginn eines Feldes an. Suchen Sie beispielsweise in der Vorgangsliste nach der Rechnung "RE-12345", reicht es bei der Standard-Suche aus, wenn Sie nach "12345" suchen. Bei der
indexoptimierten Suche hingegen müssen Sie vom Beginn des Feldes an suchen - Sie müssen also nach "RE-12345" suchen, um den Datensatz zu finden.

Bei der indexoptimierten Suche werden folgende Felder durchsucht:

Vorgangsdatenbank:
Nummer
Datum
Kundennummer
Typ (Vorgangstyp)
Kundendatenbank:
Kundennummer
Suchbegriff
PLZ
eMail

Interessentendatenbank:
Adresse
Firma
Name
Suchbegriff
Nummer
PLZ
eMail

Vertreterdatenbank:
Nummer
Suchbegriff
eMail

Mitarbeiterdatenbank:
Nummer
Suchbegriff
eMail

Lieferantendatenbank:
Nummer
Suchbegriff
eMail

Artikeldatenbank:
Artikelnummer
Suchbegriff
Verkaufspreis
Kategorie

Persönliche Kontakte:
Adresse
Firma
Name
Suchbegriff
Nummer
PLZ
eMail

Die zu durchsuchenden Felder können jedoch über das Hinzufügen von Indexen über das Datebase System Utility von Ihrem Administrator (Siehe Handbuch 'Anpassungen und Erweiterungen') jederzeit erweitert werden. 

Die indexoptimierte Suche kann auch abgeschalten werden, bzw. auch aktiviert werden, wenn die
40.000er Marke noch nicht erreicht wird. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf den "Suchen"-Button in der jeweiligen Datenbank.

Hier können Sie dann auf "Immer indexoptimieren" klicken, um die indexbasierte Suche auch bei weniger als 40.000 Datensätzen zu aktivieren.

Klicken Sie hingegen auf "Nie indexoptimieren", wird die indexoptimierte Suche auch nicht aktiviert, sobald mehr als 40.000 Datensätze in der Datenbank enthalten sind.

Wenn Sie die Option "Suche automatisch optimieren" aktivieren (Standard), wird die indexoptimierte Suche automatisch ab einer Anzahl von 40.000 Datensätzen aktiviert.

Hinweis: Diese Einstellung hat übrigens immer nur Auswirkungen auf die aktuelle Datenbank. Wenn z.B. die Vorgangsdatenbank die 40.000 Datensätze erreicht hat, nicht jedoch die Kundendatenbank, dann wird die indexoptimierte Suche nur für die Vorgangsdatenbank, nicht aber für die Kundendatenbank aktiviert.
Hat dir das weitergeholfen?